Prüfungen von Compliance-Management-Systemen sind noch nicht weit verbreitet – auch wenn die Prüfungs­standards vielen bekannt sind.

Compliance-Audit noch nicht selbstverständlich

Der IDW PS 980 ist mehr als der Hälfte der Unternehmen (54 %) bekannt und über ein Drittel der Unternehmen (39 %), die den Standard kennen, haben eine Auditierung ihres CMS auf dieser Basis durchgeführt. Der erst im Dezember 2014 eingeführte internationale Standard für CMS ISO 19600 erreicht bereits eine hohe Bekanntheit, 46 % haben hiervon Kenntnis und 20 % dieser Unternehmen haben eine Zertifizierung nach diesem neuen Standard vornehmen lassen.

Der IDW PS 980 ist mittelständischen Unternehmen und Großunternehmen gleichermaßen bekannt. Bemerkenswerterweise beschränkt sich das Interesse an einer Zertifizierung nach diesem Standard nicht auf Großunternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern: Eine derartige Evaluation ist auch für mittelständische Unternehmen mit 500 bis 999 Mitarbeitern attraktiv; bei knapp der Hälfte (45 %) wurde eine Auditierung des CMS anhand von IDW PS 980 durchgeführt. Dies dürfte auch eine Folge des Drucks in der Lieferkette sein, wie die Ergebnisse unserer Studie nahelegen.

Jedes vierte Großunternehmen mit mehr als 4.999 Mitarbeitern sieht unter anderem in seinen Verträgen regelmäßig auch eine Klausel zur Zertifizierung des Compliance-Managements seines Vertragspartners vor (23 % bzw. 26 %). Die ISO 19600 weist den höchsten Bekanntheitsgrad bei Großunternehmen mit über 4.999 Mitarbeitern auf. Auch erfolgte eine entsprechende Auditierung häufiger bei Großunternehmen.

Obwohl ein CMS heute zur Best Practice gehört, beabsichtigen knapp zwei Drittel der Unternehmen auch in den nächsten zwei Jahren nicht, eine Auditierung nach IDW PS 980 vornehmen zu lassen. Ein Fünftel ist noch unentschieden und ein weiteres Fünftel wird sein CMS „wahrscheinlich“ einer Evaluation unterziehen. Ähnlich verhalten ist das Interesse an der ISO 19600.

In den letzten zwei Jahren ist hier somit keine merkliche Entwicklung zu erkennen. Noch zu wenige Unternehmen sind bereit, eine unabhängige Prüfung der Qualität ihres CMS durchzuführen.

Bildnachweis: Rancz Andrei/Alamy Stock Photo, PwC (2)

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter verpassen Sie keine Ausgabe der next: Das Magazin für Vorausdenker

Anmelden
Experten kontaktieren

Sie haben Fragen oder möchten mit einem unserer Experten zu diesem Thema sprechen? Melden Sie sich gerne bei uns.

Kontaktieren
Diesen Beitrag teilen

Hier können Sie den Beitrag über soziale Medien teilen.

Teilen