Liebe Leserinnen und Leser

Machen Sie sich manchmal Gedanken darüber, wie die Welt von morgen aussehen könnte? Wie wir der stetig größer werdenden sozialen Ungleichheit begegnen können, oder den aufkommenden populistischen Strömungen. Und wie sich die rasant fortschreitende digitale Transformation auf unser berufliches und gesellschaftliches Leben auswirken wird. Viele Menschen betrachten diese Entwicklungen mit Sorge, manche sogar mit Angst. Sie haben das Vertrauen in unser System längst verloren.

Wir bei PwC machen uns diese Gedanken – in letzter Zeit sogar mehr denn je. „Build trust in society and solve important problems“, lautet unser Purpose-Statement. Diesen Zweck wollen wir erfüllen und einen Beitrag dazu leisten, die drängenden Probleme unserer Zeit zu lösen und so verloren gegangenes Vertrauen wieder herzustellen. Dafür müssen wir das Verhältnis von Wirtschaft und Gesellschaft neu ausrichten.

Unsere Expertise, die wir im täglichen Beratungsgeschäft mit unseren Mandanten gesammelt haben, ist in entsprechende Lösungsansätze geflossen - etwa zum Thema Zukunft des Arbeitsmarktes oder zum Thema Migration. Zusammen  mit Nobelpreisträgern, Denkern von morgen, Vertretern aus Wirtschaft und Politik, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, wollen wir diese beim Global Solution Summit diskutieren. 

Die  Erkenntnisse, Erfahrungen, Ideen und Denkanstöße haben wir in next zusammengefasst. „Denkergipfel“ haben wir diese Sonderausgabe genannt, mit der wir Sie und andere Vorausdenker inspirieren wollen, sich auch Gedanken zu machen. So wollen wir eine Diskussion mit vielen Beteiligten darüber in Gang bringen, wie unsere Welt von morgen aussehen könnte.

Ich wünsche Ihnen viele Denkanstöße,

herzlichst

    Bildnachweis: PwC

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter verpassen Sie keine Ausgabe der next: Das Magazin für Vorausdenker

Anmelden
Feedback

Sie möchten uns Feedback zu diesem Beitrag geben? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Feedback
Diesen Beitrag teilen

Hier können Sie den Beitrag über soziale Medien teilen.

Teilen