Bausatz für die digitale Transformation

Am Anfang standen vier Buchstaben: CERN, das Akronym für Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire, das europäische Zentrum für Kernforschung in Genf. Der dortige Besuch sei geradezu ein „Erweckungserlebnis“ gewesen, berichten die Autoren Michael Pachmajer und Carsten Hentrich in der Einleitung ihres knapp 200 Seiten starken Buches „d.quarks – Der Weg zum digitalen Unternehmen“. Bei ihrem Besuch im CERN konnten die beiden PwC-Berater Teile des weltweit leistungsstärksten Teilchenbeschleunigers mit einem Umfang von 27 Kilometern besichtigen. An maßstabgetreuen Exponaten beobachteten sie, wie große Magneten dafür sorgen, dass die Teilchen auf ihrer geplanten Bahn bleiben, um kontrolliert zusammenzustoßen.

Abbildung articles/produktion-in-eigenregie-in-der-kuenftigen-ad-hoc-welt/teaser-bausatz-fuer-digitale-transformation.jpg

Die exemplarischen fünf Beschleunigerbahnen können auch als Unternehmensphasen verstanden werden – je nachdem, wie weit Unternehmen bereits in den digitalen Kosmos vorgedrungen sind. Sie müssen nicht zwingend nacheinander „abgearbeitet“ werden, sondern können auch übersprungen werden. Auf der ersten Bahn, „Technology-enabled“, wird das physische Produkt durch den Einsatz neuer Technologien sowie die Nutzung von Daten um neue digitale Services erweitert. Die nächste Bahn ist „Transaction-oriented“ – in dieser Phase werden einzelne Transaktionen in einem Unternehmen von Produkten oder Geräten bereits automatisiert durchgeführt. Die Bahnen „Customer Experience“ und „Solution-oriented“ nutzen digitale Kundenprofile, um mehr Wissen über die Kunden und deren Bedarfe und Wünsche zu gewinnen und personalisierte Angebote und integrierte Lösungen in einem umfassend wahrgenommenen Kundenerlebnis anzubieten. Schließlich folgt „Open Digital“, die fünfte, zentrale Bahn. Hier beginnen Unternehmen, ein komplettes digitales Ökosystem aufzubauen, in dem Dritten – Lieferanten, Partnern oder Kunden – eigene neue digitale Geschäftsmodelle ermöglicht oder gemeinsam mit ihnen entwickelt werden. Das Buch beschreibt die einzelnen Bahnen und erklärt, wie und welche d.quarks auf ihnen wirken.

Bildnachweis: Timo Christ/alamy/Mauritius Images, PR(2)

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter verpassen Sie keine Ausgabe der next: Das Magazin für Vorausdenker

Anmelden
Experten kontaktieren

Sie haben Fragen oder möchten mit einem unserer Experten zu diesem Thema sprechen? Melden Sie sich gerne bei uns.

Kontaktieren
Diesen Beitrag teilen

Hier können Sie den Beitrag über soziale Medien teilen.

Teilen