Traum und Tapferkeit

Ihre ersten Erfahrungen in einem Start-up macht Julia Elliott Brown bei UpMyStreet.com, einem lokalen Informa­tionsportal. 2005 wird das Unternehmen verkauft, und trotz ihrer Führungsposition als Commercial Director erfährt sie davon erst, als der Kauf bereits unterzeichnet ist. Der Wunsch nach einem Business nach ihren eigenen Vorstellungen ist geboren. Mit ihrer Schwester gründet sie Upper Street London: Frauen können ihre Schuhe online selbst designen und bekommen sie innerhalb weniger Wochen nach Hause geliefert. 2010 starten sie ihr Unternehmen. Die beiden Gründerinnen stellen Wachstum über Profitabilität und re-investieren jedes Pfund.

Doch Ende 2015 kommt das Aus: Es findet sich kein neuer Investor, binnen weniger Wochen ist das gesamte Kapital aufgebraucht, die Schwestern müssen die wichtigsten Assets an einen Wettbewerber verkaufen. Sie nimmt sich einen Monat Auszeit und erkennt, dass im Scheitern keine Schande liegt, sondern Mut: „Man weiß nie, ob etwas funktioniert, bevor man es ausprobiert hat. Das ist Teil des Wachsens.“ Und beweist ihre eigene Tapferkeit. 2016 gründet sie die Firma Enter The Arena und berät Gründerinnen bei der Akquise von Venture Capital, genau dem neuralgischen Faktor, an dem ihr erster Traum zerbrochen war.

Bildnachweis: C21Media/vimeo

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter verpassen Sie keine Ausgabe der next: Das Magazin für Vorausdenker

Anmelden
Feedback

Sie möchten uns Feedback zu diesem Beitrag geben? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Feedback
Diesen Beitrag teilen

Hier können Sie den Beitrag über soziale Medien teilen.

Teilen