Vom Schnupperkurs zur Investition

Deutsche Konzerne investieren bereits kräftig in viele Start-ups im Valley, um bei der Digitalisierung nicht noch weiter abgehängt zu werden. Unternehmen wie Allianz, Daimler, Bosch, Lufthansa und Henkel werden unterstützt durch das Plug and Play Tech Center. Dessen Gründer Saeed Amidi sagt: „Wir helfen den Unternehmen, mit Start-ups zusammenzukommen, um ihre digitale Transformation voranzubringen und neue Kundenerfahrungen zu ermöglichen, durch Mobile, Social Media und Offlinelösungen.“

Abbildung articles/auf-klassenfahrt-zu-mark-und-elon/saeed-amidi.jpg

„Pilger“, die von der Plug and Play-Expertise in Digitalisierung, Open Innovation und digitaler Transformation profitieren wollen, können natürlich keinen Portier-Service erwarten, bekommen aber Listen mit Übernachtungsempfehlungen, Restaurants und Konferenzräumen und können erste Silicon-Valley-Luft schnuppern.

Wer länger bleibt und von hier in die Zukunft startet, kann sich sogar günstig bei Plug and Play mitten im Valley einmieten. Darüber hinaus werden noch wöchentliche Spezial-Events geboten, um neue Start-ups kennenzulernen, zum Kreativ-Austausch, um wertvolles Wissen aufzusaugen und großartige Networking-Gelegenheiten zu nutzen. Aber auch Unternehmern, die sich nicht gleich niederlassen können, wird einiges geboten: Sie kommen als Kunden, um Lizenznehmer der passenden Start-ups zu werden. Im nächsten Schritt beteiligen sie sich als Investor, um zum Schluss möglicherweise das Unternehmen zu akquirieren.

Amidi: „Wir können den Unternehmen nicht alles abnehmen, aber wir können ihnen zeigen, was ihnen auf dem strategischem Fahr-plan der Digitalisierung weiterhilft.“ Unternehmen erhalten Ein-blicke, die präzise zu ihrer Industrie passen: alles, was frisch und neu ist und was als Nächstes in dieser Branche passieren wird. Sie treffen Menschen, die daran arbeiten, die Industie zu verändern und zu verbessern. Der Profit für Unternehmen: Sie erhalten eine wertvolle Momentaufnahme, die ihnen zeigt, wohin die Reise in ihrer Branche in den nächsten zehn Jahren gehen wird.

Bildnachweis: itar-tass/imago

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter verpassen Sie keine Ausgabe der next: Das Magazin für Vorausdenker

Anmelden
Feedback

Sie möchten uns Feedback zu diesem Beitrag geben? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Feedback
Diesen Beitrag teilen

Hier können Sie den Beitrag über soziale Medien teilen.

Teilen