„Das Goldkorn im Datentopf finden“

Dient Big Data auch als Instrument des Misstrauens bei unternehmerischen Entscheidungen?
Big Data ist dazu da, allem zu misstrauen. Dafür wurde es quasi erfunden. Unternehmen sind nicht mehr darauf angewiesen, Marktforschung auf Basis von Testausschnitten zu machen. Big Data ermöglicht, beliebig große Datenmengen anzuschauen und damit mehr das Gesamtbild zu sehen als nur einen Teilaspekt. Das Ergebnis ist eine weit bessere Basis für Entscheidungen, denn auch extern verfügbare Daten können hinzugezogen werden, wie Wettbewerbspreise, Markttendenzen oder Klimadaten.

Abbildung articles/vielosophie/andreas-hufenstuhl.jpg

Was sind erfolgskritische Faktoren beim Einsatz von Big Data?
Der gesamte Marktforschungsansatz wird gerade pulverisiert. Unternehmen brauchen keine Hypothesen mehr. Sie nehmen heute alles, was an Daten verfügbar ist und gewinnen daraus überraschende, neue Erkenntnisse. Da können sie nicht mehr nur die bisherigen Methoden eines klassischen Datawarehouse-Vorgehens anwenden. Die neuen dazu passenden, agilen Projektvorgehensweisen sollten daher näher am Fachbereich und am Kunden orientiert sein. Das bedeutet: Wer Auffälligkeiten in vorhandenen Daten sucht, wird viele finden. Unternehmen benötigen aber Experten, die neben den 99 Prozent trivialen Korrelationen aus dem verbleibenden einen Prozent genau das Goldkorn im Datentopf finden, das revolutionär ist für den Geschäftsprozess – und das den Zusatzumsatz bringt.

Erleichtert Big Data Produkteinführungen?
Auf jeden Fall. Die Autoversicherung auf Telemetrie-Basis wäre ohne Big Data nicht möglich gewesen. Das Know-how, die neuen Instrumente effektiv zu bedienen, muss von Unternehmen großteils aber noch im Ausland oder bei Beratern bezogen werden.

Bildnachweis: M3k (5), PwC, PR

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter verpassen Sie keine Ausgabe der next: Das Magazin für Vorausdenker

Anmelden
Experten kontaktieren

Sie haben Fragen oder möchten mit einem unserer Experten zu diesem Thema sprechen? Melden Sie sich gerne bei uns.

Kontaktieren
Diesen Beitrag teilen

Hier können Sie den Beitrag über soziale Medien teilen.

Teilen