Abbildung articles/ritt-auf-dem-tiger/duerr-ag.jpg

Schlanke Produktion

Beim Maschinen- und Anlagenbauer Dürr im baden-württembergischen Bietigheim-Bissingen gibt man sich keinen Illusionen hin. „Die Autohersteller schauen stark auf Kosten, wobei sie allerhöchste Qualitätsansprüche haben“, sagt Investor-Relations-Chef Günter Dielmann. Folgerichtig verspricht das M-Dax-Unternehmen (Umsatz 2015: rund 3,6 Milliarden Euro, 14.700 Beschäftigte), dass seine Kunden „mit unseren Anlagen effizienter produzieren als mit den Anlagen der Konkurrenz“.

Um dieses Versprechen einzulösen, konzentriert Dürr seine Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen inzwischen darauf, Lackierprozesse immer schlanker zu machen. So verzichtet das Unternehmen in seiner brandneuen Lackiererei für Beijing Benz Automotive (BBAC) in Peking auf den sogenannten Füller. Dieser wird üblicherweise als Basis für die übrigen Lackschichten aufgetragen. Da Dürr auch den dafür nötigen Trockner einspart, fällt die Anlage wesentlich kleiner aus und benötigt weniger Energie. Dutzende von Robotern in den darauf folgenden Lackierstufen helfen dabei, die Personalkosten weiter zu minimieren. Die Konsequenz: Vor 20 Jahren lagen die durchschnittlichen Kosten für das glänzende Kleid einer Autokarosserie laut Dürr noch bei 430 bis 450 Euro, aktuell sind es 300 bis 320 Euro.

Für das Unternehmen, das rund 65 Prozent des Umsatzes mit Automobilherstellern und -zulieferern erzielt, zahlt sich diese Strategie offenbar aus. Nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres liegt die Sparte für Lackieranlangen und Endmontage mit einem Umsatz von einer Milliarde Euro um 34 Prozent im Plus, der Gewinn bei fast 76 Millionen Euro um mehr als zehn Prozent.

Bildnachweis: PR (10)

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter verpassen Sie keine Ausgabe der next: Das Magazin für Vorausdenker

Anmelden
Feedback

Sie möchten uns Feedback zu diesem Beitrag geben? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Feedback
Diesen Beitrag teilen

Hier können Sie den Beitrag über soziale Medien teilen.

Teilen