Interview

„Talent rekrutieren“

Gibt es einen Unterschied zwischen Aufsichtsräten und Aufsichtsrätinnen? Wenn ja, welchen?
Ich glaube nicht, dass weibliche Aufsichtsräte anders sind als männliche. Allerdings sind Menschen unterschiedlich, Führungskräfte und Aufsichtsräte also auch. Sie kommen mit verschiedenen Erfahrungen und damit Sichtweisen in ein solches Gremium, und das ist meines Erachtens der wichtigste Punkt: dass nämlich ein Sachverhalt im Aufsichtsrat aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wird und damit sichergestellt ist, dass unbewusstes Gruppendenken auf der Basis ähnlicher Erfahrungen unterbunden wird.

Wo steht Deutschland bei der Besetzung von Boards mit Frauen im internationalen Vergleich?
Bei uns wird viel geredet und versucht, offensichtliche Ungleichbehandlung wegzudiskutieren. Dabei beraubt man sich der Chance, Talent aus 100 Prozent des verfügbaren Potenzials zu rekrutieren. Mit professionellen und transparenten Besetzungsprozessen setzen etwa englische Unternehmen den deutlich konkreter formulierten Corporate Governance Code um. Sie versuchen, hieraus einen Wettbewerbsvorteil zu ziehen, indem sie internationale Expertise in ihr Board holen, die noch dazu von einer Frau kommt.

Wann wird die erste weibliche Vorstandsvorsitzende eines Dax-Unternehmens berufen?
Ich bin überzeugt, dass Beispiele wie Ginni Rometty oder Meg Whitman Schule machen werden und in absehbarerer Zeit dazu führen, dass wir einen weiblichen CEO im Dax haben werden.

Bildnachweis: PwC, PR (4)

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter verpassen Sie keine Ausgabe der next: Das Magazin für Vorausdenker

Anmelden
Feedback

Sie möchten uns Feedback zu diesem Beitrag geben? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Feedback
Diesen Beitrag teilen

Hier können Sie den Beitrag über soziale Medien teilen.

Teilen