Volkswagen und so manches mehr

Wer an Wolfsburg denkt, assoziiert eine Stadt vom Reißbrett, deren Wohl und Wehe allein vom Automobilkonzern Volkswagen abhängt. Doch aus der VW-Krise zu Beginn der 90er-Jahre haben Stadt und Unternehmen gelernt und in Public Private Partnership die „Wolfsburg AG“ gegründet sowie mächtig am Image gefeilt. Dank gezielter Investitionen in Bildung und Forschung, aber auch in Freizeit- und Kultureinrichtungen konnte die Wirtschaftsstruktur diversifiziert und die Attraktivität der Stadt erhöht werden, vom Fußballstadion bis zur Shoppingmall. Sichtbarstes Beispiel dafür ist die „Autostadt“, die mit einer einzigartigen Mischung aus Freizeitpark, Verkaufsshow und Werksführungen zwei Millionen Besucher pro Jahr anlockt.

Sumitomo Electric Bordnetze GmbH: Ein Freund an der Seite
Mit 25.000 Mitarbeitern an weltweit 22 Standorten ist die Sumitomo Electric Bordnetze GmbH einer der größten Zulieferer für die Automobilindustrie. Das japanische Unternehmen ist auf elektrische Leitungen im Fahrzeugbau spezialisiert, ohne die weder eine Sitzheizung noch ein Fensterheber, eine Klimaanlage oder ein ABS-System funktionieren würden. Zur Errichtung der Unternehmenszentrale hat die Stadt Wolfsburg ein fast 40.000 Quadratmeter großes Grundstück an den Investor verkauft, der die „geografische Nähe“ zu einem seiner wichtigsten Kunden suchte. „Keine Straße ist lang mit einem Freund an der Seite“, zitiert das Unternehmen gern ein japanisches Sprichwort, um das Verhältnis zu VW bildhaft zu beschreiben. Neben dem Bürokomplex ist auf dem Firmengelände auch ein Technologiezentrum und eine Prototypen-Halle untergebracht.

Bildnachweis: Gisela Paul, People Picture, Gettyimages, Corbis, Matthias Leitzke, Andreas Lander, Florian Schuh/Picture Alliance, PwC Experte, ArTo/ddp images, mueller-stauffenberg/imago, Ingo Kuzia/mauritius, Barbara Dombrowski/laif, n_prause/iStockphoto, imageBROKER/alamy, Peter Erik Forsberg/alamy, Massimo Borchi/Corbis

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter verpassen Sie keine Ausgabe der next: Das Magazin für Vorausdenker

Anmelden
Feedback

Sie möchten uns Feedback zu diesem Beitrag geben? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Feedback
Diesen Beitrag teilen

Hier können Sie den Beitrag über soziale Medien teilen.

Teilen